Schwindungsporosität mit Squeeze Kern


Diese Arbeit wurde von FORM anlässlich des Flow3d European User Meetings von Madrid im Juni 2013 präsentiert. Ziel war es, Parameter und Berechnungsmodelle zu entwickeln, welche eine quantitative Vorhersage der Hohlraum- und Porenbildung ermöglichen. Besonders interessant war hierbei die Simulation der Nachverdichtung durch Squeeze Pin. Außerdem weißt diese Studie darauf hin, dass sich das Vorhandensein von Lufteinschlüssen im Metall beim Erstarren der Schmelze auf die Entstehung von Schwindungshohlräumen auswirkt.

EUC2013 FORM

Klicken auf die PDF Darstellung zum Download.